Präsidium des AWO Kreisverbandes Dachau e.V.

v.l.: Wiebke Kappaun, Helmut Schuh, Kirsten Kube, Oskar Krahmer, Thea Zimmer, Dieter Moser, Marina Braun
v.l.: Kirsten Kube, Herr Dr. Ramin Rümler, Frau Wiebke Kappaun, Frau Marina Braun, Frau Anita Engelbrecht, Frau Nadin Canli, Herr Alfred Stelzer, (Revisor) und Herr Sören Schneider

AWO Dachau hat ein neues Präsidium

Eine Ära geht nach 26 Jahren zu Ende.

Herr Oskar Krahmer übergibt nach 26 Jahren sein Amt als Vorsitzender des Präsidiums an Sören Schneider.
Die Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Dachau hat am Mittwoch, den 13.11.2019 ein neues Präsidium gewählt. Die Form des Präsidiums kommt in einem Verein einem Aufsichtsrat gleich.
Herr Oskar Krahmer hat mit seinem Team in den letzten vier Jahren - Thea Zimmer, Dieter Moser, Kirsten Kube und Helmut Schuh - die grundsätzlichen Fragen zur Verbandsführung bestimmt und den Vorstand beaufsichtigt.
Herr Krahmer hat bei seiner Verabschiedung die wichtigsten  Schritte in den vergangenen 26 Jahren genannt, wie die Einrichtung des ersten Kindergartens Brummkreisel, die Einrichtung des Frauenhauses und die Begleitung eines stetig wachsenden Verbandes vom Ehrenamt in die hauptamtliche Führung. Die Aufgaben des Vorstandes wurden schon 2015 in die Hände von Wiebke Kappaun und Marina Braun übertragen.
Die Delegierten der Ortsvereine wählten als Vorsitzenden des Präsidiums Sören Schneider (Jurist im Personal- und Organisationsreferat der Landeshauptstadt München; Stadtrat; Dachau), und seine vier Stellvertreter*innen,
Anita Engelbrecht (Sozialpädagogin; Kreisrätin; Gemeinderätin, Markt Indersdorf)
Kirsten Kube (Gymnasiallehrerin; Röhrmoos), Nadin Canli (Personalfachkauffrau B.Sc.; Leitung der Personalverwaltung AWO Oberbayern; Dachau), und Dr. Ramon Rümler (Kinderarzt; Dachau).

Als Revisor wurde Alfred Stelzer (AWO-Ortsverein Dachau) gewählt.

Die Gewählten freuen sich, ein stabiles soziales Unternehmen mit 350 Beschäftigten in Zukunft zu beaufsichtigen. Die Arbeit wird im Sinne der Statuten, Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit, Solidarität und Toleranz weitergeführt.
Herr Schneider bemerkte in seinem Schlusswort, dass er Oskar Krahmer und seinem bisherigen Präsidium für die aufopferungsvolle Arbeit danke. Es stelle sich dieser tollen Aufgabe gerne zur Verfügung. Der AWO-Kreisverband Dachau beherberge einerseits eine florierende hauptamtliche Struktur, und andererseits nach wie vor einen großen und engagierten ehrenamtlichen Bereich. Beides für sich und auch zusammen sei eine wichtige Gemeinschaft, die sich erfolgreich sozialen Aufgaben in sehr vielen Bereichen widme. Die AWO blicke weiterhin spannenden und intensiven Zeiten entgegen. Das neue Präsidium werde seinen Beitrag zur Bewältigung aller Aufgaben leisten.

Wir gratulieren herzlich.

 

Präsidium

Vorsitzender des Präsidiums

Sören Schneider

Rudolf-Diesel-Straße 1
85221 Dachau
Tel. (0 81 31) 6 12 17 - 0
Fax (0 81 31) 6 12 17 - 17
s.schneider@awo-dachau.de

Präsidium

  • Anita Engelbrecht

  • Dr. Ramon Rümler